Dortmunder Sponsorenlauf für Bangladesch trotz Dauerregen voller Erfolg

Dortmund, 25. Juni: Bangladesch wieder zu Gast in Dortmund. Der idyllische Botanische Garten Rombergpark war am Samstag Austragungsort des ersten „Rollstuhlruns“ zu Gunsten von Waisen- und Schulkindern in Bangladesch. Die Dortmunder Dayemi-Gemeinschaft engagiert sich seit Jahren mit ihrem Projekt „Den Kindern zuliebe“ für Kinder in diesem Land.

Als Schirmherr übernahm Dortmunds Oberbürgermeister Ullrich Sierau in seiner gewohnt humorigen und charmanten Art direkt selbst die Verantwortung für den Dauerregen. Dann wandte sich Sierau an die anderen Ehrengäste, Bangladeschs Botschafter, Herrn Sorcar und den Handelsattachee, Herrn Choudhury: Hintersinnig meinte er, die Gäste aus Berlin würden sich sicher an ihre Monsun-gewohnte Heimat erinnert fühlen. Die Diaspora-Organisation BASUG, die wichtige logistische Unterstützung für den Lauf geleistet hat, war u.a. mit ihrem Vorsitzender Herrn Bikash Chowdhury Barua aus Den Haag vertreten.

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Auch die etwa vierzig Läufer aus allen Altersgruppen hatten sichtlich viel Spaß an diesem verregneten Vormittag. Nach dem Startsignal durch Herrn Sierau und Herrn Sorcar gab es zwei Läufe über 1,5 und 5 km. Für Unterhaltung zwischen den beiden Läufen sorgte der Chor Total Vokal mit internationalen Liedern.

Der Leiter des Rombergparks, Herr Dr. Knopf, zeigte sich nach seinem unermüdlichen Dauereinsatz zufrieden, während die Freunde des Rombergparks wichtige logistische Hilfe leisteten.

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Photo: BASUG

Dank vieler Sponsoren aus Dortmund und der Nachbarschaft rechnen die Veranstalter mit einem vierstelligen Netto-Ertrag, Geld, das im fernen Bangladesch sehr viel zu Gunsten der Waisenkinder bewirken kann.

Für OB Sierau ist die Verbindung zwischen Dortmund und Bangladesch offenbar eine Herzenssache. Im Januar 2016 hatte sich Botschafter Sorcar schon in das Goldene Buch der Stadt Dortmund eingetragen. Als Stadt des Fairen Handels erarbeitet Dortmund zurzeit Initiativen für eine nachhaltige internationale Zusammenarbeit, auch mit Bangladesch.

Basug auf Facebook